Energieeffizient

Die Gasmotor-Wärmepumpe - ein energieeffizientes Heizsystem

Mit Nutzungsgraden von über 100 Prozent gehört die Gasmotor-Wärmepumpe zu den energieeffizientesten Heizsystemen. Aus einer Kilowattstunde (kWh) eingesetzter Primärenergie, zum Beispiel Erdgas, werden 1,4 kWh Heiz- oder Kühlenergie gewonnen. Die Gasmotorwärmepumpe wird seit Jahren als Gaswärmepumpe im höheren Leistungsbereich eingesetzt, deren Kompressor mechanisch mit einem Erdgasmotor verdichtet wird. Die Gasmotorwärmepumpe kommt in Leistungsbereichen zwischen 20 und 1200 kW zum Einsatz.

Die Gasmotor-Wärmepumpe ist die engste Verwandte der Elektrowärmepumpe. Analog zur Elektrowärmepumpe wird die Umgebungswärme mit Hilfe eines Arbeitsmediums (auch Kältemittel genannt) vom tieferen zum höheren Temperaturniveau gepumpt. Dazu durchläuft das Arbeitsmedium immer wieder denselben Kreislauf. Im Kondensator (Verflüssiger) ändert das Arbeitsmedium seinen Zustand von gasförmig nach flüssig und gibt dabei die aufgenommene Umgebungswärme ab. Das flüssige Arbeitsmedium nimmt danach im Verdampfer die Umgebungswärme auf und wird dabei wieder gasförmig (es verdampft) und der Kreislauf beginnt im Kompressor von neuem.

Der Kompressor einer Gasmotorwärmepumpe wird von einem Gasmotor angetrieben (in einer Elektrowärmepumpe ist dies ein Elektromotor). Der Gasmotor gibt, wie der Motor eines Autos, auch Wärme ab. Diese Abwärme geht aber nicht verloren, sondern wird ebenfalls zum Heizen verwendet. Dieser Wärmepumpen-Prozess kann auch umgekehrt werden, wodurch aus der gleichen Maschine eine Kältemaschine wird, die im Sommer zum Kühlen von Gebäuden eingesetzt werden kann.

Gasmotor-Wärmepumpe

Störungsannahme

02174 7878-11


Öffnungszeiten

Mo - Do 7.00 - 16.00 Uhr
Freitag 7.00 - 12.00 Uhr